[Logo: 27. Aachener Kolloquium]

[Logo: 27. Aachener Kolloquium]

Fahrzeug- und Motorentechnik

8. – 10. Oktober 2018

Automobile and Engine Technology

October 8th – 10th, 2018

Festabend

Vernetzung steht im Mittelpunkt

Der traditionelle Festabend findet in den beeindruckenden historischen Räumlichkeiten rund um den Aachener Marktplatz statt, die fußläufig vom Eurogress zu erreichen sind. Im Anschluss laden wir Sie herzlich zu einem Umtrunkt ein, der vor dem Lokal „Goldener Schwan“ stattfindet. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit anderen Experten über die neuesten Themen aus dem Bereich der Automobil- und Motorentechnik auszutauschen und mit internationalen Teilnehmern zu diskutieren. Die Fahrzeuge unseres kostenlosen Shuttle Services stehen während des Festabends auf dem Marktplatz für Ihre Rückfahrt zum Hotel in Aachen bereit.

rathaus

Für Ihren Kalender

Dienstag, 09. Oktober 2018
19:30 Uhr Einlass
20:00 Uhr Traditioneller Festabend

Bringen Sie
einen Gast mit

Sie sind herzlich eingeladen, einen Gast zum Festabend mitzubringen – auch wenn Ihr Gast nicht Teilnehmer des gesamten Kolloquiums ist. Melden Sie einfach Ihren Gast im Rahmen Ihrer Anmeldung an und erhalten Sie einen Vorzugspreis für den Festabend.

 

Shuttle Service

Nutzen Sie unseren kostenlosen Shuttle-Service, um zum Hotel zu gelangen. Die Fahrzeuge sind auf dem Markt verfügbar. Steigen Sie einfach ein, eine Reservierung ist nicht erforderlich.


Festabendsäle

Aula Carolina

aula carolina

Die Aula Carolina blickt als ehemalige Klosterkirche auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Erstmals erwähnt wird der Bau im 13. Jahrhundert, der Grundstein zum noch heute stehenden Gebäude wurde am 11. Mai 1663 gelegt. Nach einer umfangreichen Sanierung im Jahr 1980 dient sie heute als Schulaula für das Kaiser-Karls-Gymnasium und kann außerhalb der Unterrichtszeit für vielfältige Veranstaltungen genutzt werden.

Quelle: www.locations-aachen.de/de/aula-carolina

Goldener Schwan

goldener schwan

Nur der Schriftzug über dem Eingang des „Goldenen Schwans“ und die alte Brauereianlage in den Gewölbekellern erinnern heute noch daran, dass das Wirtshaus im 19. Jahrhundert eine Hausbrauerei ist, in der sich die Aachener gerne auf ein gepflegtes Bier treffen. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlagert der „Schwan“ seinen gastronomischen Schwerpunkt und verwöhnt die Aachener Bevölkerung als eines der ersten neuen deutschen „Schlemmerlokale“ mit einer gutbürgerlichen Wirtshausküche.Als was auch immer man den „Goldenen Schwan“ seit den 1960ern bis heute bezeichnet hat – er war, ist und bleibt ein Treffpunkt für Jung und Alt, ein modernes Wirtshaus mit jahrhundertealter Tradition, in der sich Gäste aus allen Schichten, allen Nationen und allen Altersstufen wohlfühlen!

Quelle: www.brauhaus-goldener-schwan.de

Krönungssaal

kroenungssaal

Der zweischiffige Saal, dessen jeweils fünf Kreuzrippengewölbe durch vier mächtige Pfeiler unterteilt sind, war mit seinen 45 m Länge und 18,5 m Breite nach seiner Errichtung um 1349 der größte profane Saal im Heiligen Römischen Reich.

Es ist dieser Saal, der dem Aachener Rathaus seine Einzigartigkeit verleiht und es vor allen anderen Rathäusern im Reich auszeichnete. Waren es im Mittelalter die Krönungsmähler, so ist es heute der Internationale Karlspreis, der dem Saal europäische Bedeutung verleiht.

Darauf verweisen die drei Wappen über dem Podium: in der Mitte der staufische Reichsadler, seit 1351 Wappen der freien Reichsstadt, rechts davon der doppelköpfige Adler, seit 1433 Wappen des Kaisers, und links das „Karlswappen“ des Aachener Marienstifts, das seit dem 15. Jahrhundert die französische Lilie mit dem deutschen Adler vereint.

Quelle: rathaus-aachen.de

LivingRoom

livingroom

Das Restaurant LivingRoom liegt im Herzen der geschichtsträchtigen Altstadt von Aachen. Unsere gemütlichen Terrassen, einerseits auf dem beliebten Hof und andererseits am Büchel, laden zum Verweilen ein. Genießen Sie vom Hof mit den Repliken antiker Säulen aus römischer Zeit den bezaubernden Blick auf den Aachener Dom. Auf der anderen Seite, am Büchel, können Sie das geschäftige Treiben der Aachener Innenstadt am ehrwürdigen »Bahkauv«-Brunnen erleben.

Quelle: livingroom-aachen.de

Ratskeller

ratskeller

Gemauerte Gewölbe, elegante Säulen, weiß gestrichene Ziegelwände, schwarze Granitböden und der Blick aus den Fenstern auf die hinter dem Rathaus gelegenen Terrassen. Obschon der RATSKELLER ebenerdig den gigantischen Baukörper des Rathauses trägt, ist er doch kein Keller. Allein seine Architektur vermittelt diesen behaglichen Eindruck. Farbenfrohe Kissen in Rot-Orange, Tischplatten aus heller Eiche, weiße Tischläufer, Blumen und Kerzen, dazu hochwertiges Porzellan, feine Gläser und klassische Bestecke – der RATSKELLER empfängt seine Gäste mit hohem Anspruch.

Quelle: ratskeller-aachen.de

Weißer Saal

weisser saal

Ab 1727 wurde dieser Raum von italienischen Stukkateuren prunkvoll zum kleinen Festsaal des Rathauses ausgestaltet. Neben den aus freier Hand geschaffenen Stukkaturen fallen die sechs Porträts bedeutender Persönlichkeiten ins Auge. Es sind Gesandte der Mächte, die mit dem Aachener Frieden von 1748 den Österreichischen Erbfolgekrieg beendeten. Der bekannteste unter ihnen ist der Brite John Montagu, dritter Earl of Sandwich (1718-1792), berühmt vor allem durch die nach ihm benannten belegten Brote. Sein Bild hängt an der Südwand rechts. Werfen wir zum Abschluss noch einen Blick auf die prunkvolle Ausstattung der italienischen Künstler: Suchen Sie nach einem geflügelten „Pferd“ mit Ziegenkopf, Vogelschwanz und weiblichen Brüsten! In vier Medaillons sehen wir Symbole antiker Herrschertugenden: das Liktorenbündel mit dem Joch, das zum Himmel gerichtete Schwert zwischen den Säulen des Herkules, die Zehn Gebote mit der Waage und schließlich ein Löwe mit Zepter.

Quelle: www.route-charlemagne.eu

Zum goldenen Einhorn

zum goldenen einhorn

Das „Einhorn“, wie die Aachener liebevoll ihre älteste überlieferte Gastronomie nennen, ist nicht nur wegen seiner urgemütlichen Räumlichkeiten bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt.

Auf der Terrasse, mit Blick auf die eindrucksvolle Kulisse des Aachener Rathauses, heißt es: sehen und gesehen werden. Ob ein gepflegtes Bier, ein erlesener Tropfen, gutbürgerliche Speisen oder eine der Spezialitäten aus der Kreativabteilung von Küchenmeister Dieter Becker - Qualität und Freundlichkeit sind hier Trumpf.

Quelle: www.zum-goldenen-einhorn.com

Ihr Kontakt

Your contact

Sara Kleineheer

TelefonPhone
+49 241 80 25646

Fax
+49 241 80 625646

E-MailEmail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Aachener Kolloquium
Fahrzeug- und Motorentechnik GbR
Postfach 10 02 11
52002 Aachen

Contact

Aachener Kolloquium
Fahrzeug- und Motorentechnik GbR
P.O.Box 10 02 11
52002 Aachen
Germany

+49 241 80 25646
+49 241 80 625646
info@aachen-colloquium.com

© 2018 Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik. All Rights Reserved.